Navigation überspringen
  1. Sie sind hier:

FH Erfurt macht mobil

Die neuen Masterstudierenden des Weiterbildungsstudienganges „Master Europäische Bahnsysteme“
Die neuen Masterstudierenden des Weiterbildungsstudienganges „Master Europäische Bahnsysteme“ in Winterthur, Schweiz

Vom 13.10. bis 15.10. begrüßten der Studiengangsleiter Prof. Dr. Michael Lehmann und die Standortkoordinatoren Prof. Dipl.-Ing. Otfried Knoll (FH St. Pölten, Österreich) und Prof. Dr. Sauter-Servaes (ZHAW, Schweiz) in Winterthur die 23 Erstsemester aus der Schweiz, Luxemburg und Deutschland im Masterstudiengang „Europäische Bahnsysteme“. In Präsenz konnten sich die „Erstis“ kennenlernen sowie ihre Arbeitsgebiete und die dabei auftretenden europäischen Herausforderungen vorstellen. Außerdem bekamen sie Informationen zum Studium, den Standorten und Einblicke in die ersten Module. Zum Abschluss konnten sie sich aktiv in einer Gruppendiskussion ausprobieren, die den Herausforderungen und Chancen eines leistungsfähigen europäischen Bahnsystems im Wettbewerb zu neuartigen Verkehrsmitteln wie dem Hyperloop gewidmet war. In den nächsten vier Semestern werden die Studierenden an den drei Hochschulen gemeinsam lernen, diskutieren und sich im Sinne des europäischen Gedankens im Eisenbahnwesen untereinander und mit den Bahnspezialisten der beteiligten Hochschulen  vernetzen.

Die Zukunft der Bahn liegt aber nicht nur in einer gemeinsamen europäischen Verkehrspolitik, sondern auch in einer grundlegenden Modernisierung und Digitalisierung der Infrastruktur. Dafür benötigen Unternehmen Mitarbeiter*innen, die mit ihrem Knowhow digitale Projekte umsetzen können. Der im Wintersemester an der FH Erfurt gestartete Zertifikatslehrgang „Digitalisierung im Eisenbahnwesen“ soll das dafür notwendige Wissen berufsbegleitend vermitteln. Durch die intensive Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn AG ist der Kurs in hohem Maße an den Bedürfnissen des Marktes ausgerichtet. Die 15 Kursteilnehmer*innen werden in Online und Präsenzphasen in sieben Modulen zu Themen der Leit- und Sicherungstechnik, Planungs- und Vergaberecht, BWL und Projektmanagement weitergebildet.